Die Insel

Mallorca, mit Menorca, Ibiza und Formentera, gehört zu der spanischen Inselgruppe Balearen im westlichen Mittelmeer.

Sie ist auch die größte in der Gruppe. Palma de Mallorca ist die Hauptstadt der Insel, mit Museen, Restaurants, verschiedenen Geschäften, Flughafen und größeren Hafen mit alles Nötigen fürs Segeln. Die wertvollste Sehenswürdigkeit der Stadt ist die Kathedrale von Palma, die sich im ältesten Stadtteil befindet.

In Palma kann man gut essen und trinken gehen, und alle lokale Spezialitäten in zahlreichen Restaurants probieren. Aber der größte Vorteil Mallorcas beim Segeln ist die, mehr als 550 Km lange, Küste.

Im Nordwesten der Insel befindet sich die Serra de Tramuntana, ein Gebirgszug mit schwer zugänglichen Steilküste, aber traumhafter Natur. Auf der anderen Seite der Küste, im Nordosten, kann man offene Buchten, wie die bekannte Bucht von Pollença, mit Sandstränden finden.

Auf der südlichen Seite sind die meisten Marinen und Hafen, zahlreiche Buchten, ebenfalls mit Sandstränden, wie der 6 km lange Strand Platja de Palma. Das Meer ist ruhig, und das Wetter meistens Sonnig, was Mallorca perfekt für neue und unerfahrene Segler.

Mit 42 Häfen hat man immer die Möglichkeit alles Nötige zu besorgen, und im Notfall um Hilfe bitten. Segeln auf Mallorca ist für erfahrene Segler das ganze Jahr lang möglich. Aber die eigentliche Segel Saison ist von Mai bis September.

 

Das Wetter

Wie schon gesagt endet die Saison im September, obwohl die Temperaturen im Herbst bis 25°gehen können.

Das Problem können die Winde, Mistral und Tramontana, sein. Im Winter fängt die Regensaison an, mit Temperaturen von 12 bis 15°.

Wärmer wird es dann wieder in April, und im Sommer gehen die Temperaturen bis 30°. Das Wasser wird nicht nur fürs Segeln auf Mallorca, sondern auch fürs Schwimmen und Schnörkeln.

Die Segelroute

Mit dem Segeln auf Mallorca ist es am Besten in der Hauptstadt, Palma de Mallorca, anzufangen. In der Stadt ist auch der Flughafen, und zahlreiche Auswahl an Yacht Chartern.

Das erste Ziel ist die luxuriöse Stadt Port d’Andratx, mit der Marina Club de Vela Marina – Andratx. Danach folgt die Port de Sóller und der gleichnamigen Marina, ein kleineres Städtchen.   

Die bekanntesten Yachtklubs, eine kulturell interessante Altstadt und die dritte Marina, befinden sich in Port de Pollensa.

Und die letzte Station ist die Cala Figuera, ein kleineres Dorf, auch mit einer gleichnamigen Marina. Empfehlenswert ist es, vor der Rückkehrt nach Palma, den Archipel von Cabrera zu erforschen. Dieser geschützte Naturpark ist ein Besuch wert.

Wir wünschen Ihnen guten Wind.